San Diego

San Diego, die Stadt die direkt an der Grenze zu Mexiko liegt. Die Amerikaner nennen die Stadt aufgrund des mildem Klima auch “America’s Finest City”. Und es ist der zweitgrößte Stützpunkt der US-Navy. Dadurch ist der Hafen nicht nur von normale Yachten sowie Fischerbooten gesät sondern auch so manches Marineschiffe oder auch so mancher Flugzeugträger sind im Hafen anzutreffen. So gilt San Diego mit seiner Old Town als Geburtsort von Kalifornien.

Bei unserem ersten Roadtrip im Jahr 2017 waren wir nur für wenige Stunden an der Hafenpromenade und haben uns den Flugzeugträger “USS Midway” angeschaut, der seit 2004 als Museumsschiff dient. Damals waren wir so von der Stadt aber auch von der Strecke von Los Angeles nach San Diego beeindruckt, dass wir diese bei unserem zweiten Roadtrip als festen Anhaltspunkt eingeplant haben.

Die Strecke nach San Diego

Während man auf der Strecke von San Francisco nach Los Angeles eher beeindruckende Naturkulissen sieht. Beeindruckt die Strecke nach San Diego eher mit dem Feeling und dem Charme der Städten auf der Route.

San Diego, Roadtrip, Newport Beach,
Das Pier in Newport Beach

Beginnend mit den Beach-Städten wie Huntington Beach, Newport Beach und Laguna Beach trifft man schon auf die eher wohlhabende Gesellschaft, die dem Großstadttrubel entfliehen will. Mit schicken Strandhäuser lässt sich hier das Leben genießen. Mit Carlsbad kommt eine der Surferstädte schlecht hin. Hier kommt richtiges “Cali-Feeling” rüber. Darüber hinaus merkt man auch immer mehr den spanischen Einfluss durch die Mexikaner. Das selbe gilt für Encinitas.

Anschließend kommt das bekannte San Diego Anhängsel “La Jolla”. Gerade durch die La Jolla Cove genießt die Stadt eine gewisse Bekanntheit. Auch hier ist eher die gehobene Gesellschaft angesiedelt und das Zentrum ist gespickt mit eher exklusiven Geschäften.

Der Hafen von San Diego

San Diego Hafen, Roadtrip, USA, USS Midway;
Die Skyline von San Diego

Der Hafen von San Diego ist durch den Einfluss des Militär geprägt. Viele aktive Schiffe aber auch ausgediente Schiffe sind hier zu finden. Aber auch viele Yachthäfen und Fischerboot-Häfen sind hier zu finden. Deswegen kann man es eher ein riesiges Hafenbecken nennen.

Als Sehenswürdigkeit am Hafen ist natürlich der ausgediente Flugzeugträger “USS Midway” zu nennen. Mit einer Vielzahl an Militärflugzeugen auf dem Deck kann man hier für einen guten Preis einige Stunden verbringen und einen ausführlichen Einblick in die Welt der US-Navy bekommen.

Wir hatten unser Hotel direkt an der Front mit Blick auf die USS Midway und den Flughafen. Wir hatten aber auch das Glück, dass zu diesem Zeitpunkt zwei aktive Flugzeugträger im Hafen waren und morgens diese ausgelaufen sind.

Das Ausgehviertel Gaslamp Quarter

Das Gaslamp Quarter ist das Ausgehviertel in San Diego. Es grenzt direkt an Downtown San Diego. Hier befinden sich sehr coole Bars und Restaurants. Schon für wenige Dollar bekommt man hier super mexikanisches Essen und auch die Bars sind überwiegend mit Live-Musik. Wir sind Abends noch in eine der vielen Rooftop-Bars gegangen mit einem grandiosen 360 Grad Blick über San Diego. Um anschließend in einem Nachtclub den Abend ausklingen zu lassen. Hier finden man unter anderem das OMNIA, welches auch in Las Vegas im Ceasars zu finden.

Der Zoo von San Diego

Zoo San Diego, Panda, US Westküste, Roadtrip, San Diego Hafen

Der Zoo von San Diego gilt als der schönste Zoo der Welt und ist der meistbesuchte Zoo in den USA. Wir müssen dazu sagen, dass wir nicht von dem Konzept eines Zoo’s überzeugt sind, jedoch lassen wir uns gerne von einem Besseren belehren.

Der Zoo macht schon echt was her. Mit über 650 Tierarten gehört der Zoo schon zu den größeren. Der Zoo kann bequem mit dem Kostenlosen Bus erkundet werden um einen ersten Eindruck zu bekommen. Wir haben uns erst den Reptilien Bereich angeschaut und sind dann mit der Bustour gefahren. Diese dauert ca. 45 Minuten und fährt ca. 75% des Parks ab. Anschließend haben wir den Park zu Fuß erkundet, was aufgrund der Steigungen es schon sehr Anstrengend macht und aufgrund der Größe ca. vier Stunden in Anspruch nehmen kann.

Dennoch lohnt sich der Besucht und im Vergleich zu deutschen Zoos sieht man hier spürbar größere Gehege und Rückzugsorte für die Tiere, die von den Besuchern nicht einsehbar sind. Als guter Letzt sind wir mit der Seilbahn einmal quer über den Zoo. Mit der Bahn schwebt man in ca. 30 Metern Höhe ca. 5 Minuten über den Zoo und man hat einen super Ausblick auf den Gehege von oben aber auch auf die Stadt.

Auch der zweite Zoo, der San Diego Zoo Safari Park ist auf die arten gerechte Haltung der Tiere ausgelegt und hat nochmals deutlich größere Gehege. Der Safari Park bietet eine elektrische Eisenbahn als alternative zum Gehen an.

Wir haben die Tickets in der Lobby des Hotels gekauft. Meinst arbeiten die Hotels mit den Sehnswürdigkeiten zusammen. Wir konnten somit 25% vom regulären Preis Sparen.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten:

  • San Diego Zoo
  • USS Midway
  • La Jolla
  • Gaslamp Quarter
  • Old Town
  • Balboa Park
  • Sunset Cliffs (Sonnenuntergang!!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.