Golden Gate Bridge

San Francisco hat einiges zu bieten. Tag und Nacht gibt es hier für jeden etwas zu entdecken. Wir haben bei unseren Aufenthalten versucht alles abzuarbeiten und können behaupten, da fehlt noch vieles. Trotzdem wollen wir euch die besten Sehenswürdigkeiten zeigen und auch Tipps für eine schöne Erkundungstour geben. Fangen wir an mit der Golden Gate Bridge.

Die Brücke

Das Wahrzeichen der Stadt, die Golden Gate Bridge. Natürlich müssen wir sie als erstes zeigen, da diese Brücke das Stadtbild aber auch die Mentaliät der Stadt widerspiegelt. Wenn man in der Stadt unterwegs ist, hat man das Gefühl, die Stadt ist so gebaut, dass man sie von überall sehen muss.

Gerade im Abendlicht zeigt die Brücke sich von der schönsten Seite. Wenn man das Glück hat, kein Nebel und Regen sondern einen schönen Sonnenuntergang erleben darf, verliebt man sich sofort in diese Aussicht. Leider trübt Nebel sehr oft das Bild und man darf mehrere Versuche starten um ein schönes Urlaubsbild schießen zu können. Daher geben wir euch den Tipp, seht Ihr die Brücke ohne Nebel, solltet Ihr die Brücke als erstes besuchen. Es kann vorkommen, dass die Brücke eine Woche im dichten Nebel liegt.

Die Golden Gate gehört zu den Brücken in der Bay-Area wo eine Maut anfällt, wenn man stadteinwärts fährt. Wir haben darüber bereits einen Beitrag verfasst.

Aussichtspunkte

Natürlich könnt Ihr die Brücke von überall in San Francisco sehen, aber einige Punkte geben euch das perfekte Fotomotiv. Unser Favoriten sind:

1.Battery Spencer

View Point Golden Gate Bridge Aussichtspunkt Fotos Parkplatz Battery Spencer

Battery Spencer ist der perfekte Fotospot. Gerade in der Abenddämmerung bekommt Ihr die Brücke in einem wunderschönem Licht bestrahlt und ihr habt San Francisco mit im Hintergrund. Unser klarer Favorit.

Seit 1897 existiert diese ehemalige Stellung des US Militärs. Es sind nur noch die Ruinen übrig, da sie 1942 aufgegeben wurde. Sie gehörte zu den Verteidigungslinien von San Francisco.

2. Marshall’s Beach

Der Marschall’s Beach liegt auf der Südseite der Brücke. Auch hier befand sich ein ehemaliger Bunker des US-Militärs. Parken könnt Ihr am besten an der Battery Boutelle oder an der Battery Marcus Miller. Auch hier bekommt man eine atemberaubende Sicht auf die Brücke. Diesmal jedoch unterhalb der Fahrbahn. Her kann man sehr schöne Bilder am Strand machen und die Wellen mit zum Motiv machen.

3. View Point Golden Gate Bridge

View Point Golden Gate Bridge Aussichtspunkt Fotos Parkplatz

_

Den letzten Aussichtspunkt für die besten Fotos befindet sich ebenfalls auf der Südseite der Brücke. Der View Point Golden Gate Bridge liegt auf der Ostseite der Brücke. Hier parkt Ihr am besten an der Battery East.

Allgemeine Fakten

  • Eröffnet am 27. Mai 1937
  • 2.737 Meter lang
  • 227 Meter hoch
  • $137 Millionen Baukosten
  • 32 Maler arbeiten durchgängig an der Brücke
  • Wassertiefe ist bis zu 120 Meter

Habt Ihr noch Tipps? Wollt etwas wissen? Schreibt es in die Kommentare oder schreibt uns bei Instagram!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.